Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Ultraschallprüfung

Die zerstörungsfreie Prüfung mit Ultraschall als elastomechanische Wellen hoher Frequenz ermöglicht durch die Reaktionen mit Grenzflächen den Nachweis und die Charakterisierung von inneren und Oberflächenfehlern in unterschiedlichen Werkstoffen (metallische, nichtmetallische, Composite).

Über andere Wechselwirkungen mit dem Werkstoff ist die Ermittlung von Materialeigenschaften (z.B. elastische Konstanten, mechanisch-technologische Eigenschaften) möglich.

Leistungsprofil

  • Ultraschallprüfung
    (Nachweis und Charakterisierung von Ungänzen ) mit
    • Kontakttechnik
    • Tauchtechnik
    • bildlicher Darstellung als:
      • A-Bild
      • B-Bild
      • C-Bild
      • D-Bild
      • P-Bild
      • F-Bild
Bild 1 
  • Wanddickenmessung, Restwanddickenmessung, Schichtdickenmessung
  • Materialcharakterisierung
    mittels
    • Schallgeschwindigkeitsmessung
    • Schallschwächungsmessung
    • Streuungsmessung
    • weiterführender Signalverarbeitung
 Bild 2
  • Charakterisierung von Prüfköpfen
    • Schallfeldmessung
    • Spektralanalyse
Bild 3 

Ausrüstung

Ansprechpartner

Letzte Änderung: 27.03.2017 - Ansprechpartner: Webmaster