Lehrstuhl Nichtmetallische Werkstoffe

Der Lehrstuhl Nichtmetallische Werkstoffe beschäftigt sich mit innovativen Verfahren der Herstellung und Charakterisierung, der Testung und dem Schutz von neuartigen Funktions- und Multifunktionswerkstoffen. Dabei werden grundlagen- und anwendungsorientierte Ansätze der Werkstoffentwicklung verfolgt und folgende Schwerpunkte bearbeitet:

Arbeitsgruppe Keramische Werkstoffe
Prof. M. Scheffler

  • zellulare Keramiken und keramische Schichten: Herstellung über innovative Prozesse (z. B. mit Hilfe von polymeren Vorstufen), Oberflächenmodifizierung keramischer Schäume; neuartige Glasschäume
  • Nanoaggregate und Intercalate von Nanoaggregaten in mesoporösen Keramiken
  • neuartige Feuerfestwerkstoffe
  • anorganische Funktions- und Multifunktionswerkstoffe/Werkstoffe für erneuerbare Energietechniken

Arbeitsgruppe Rastermikroskopie und Stereologie
Dr. U. Betke

  • Untersuchung der lokalen chemischen Zusammensetzung sowie der Kristall-und Mikrostruktur von Werkstoffen; Quantifizierung von Werkstoffgefügen
  • Charakterisierung der Oberflächentopographie von Werkstoffen
  • Mikrofraktographie und komplexe Schadensfallanalyse


Für die Bearbeitung dieser Schwerpunkte stehen den Lehrstühlen am Institut für Werkstoff- und Fügetechnik modernste Prozess-, Präparations-, Analysen- und Charakterisierungsmethoden zur Verfügung. Darüber hinaus bestehen zahlreiche Kooperationen und Kontakte mit Institutionen im In- und Ausland.

 

 

Letzte Änderung: 09.10.2019 - Ansprechpartner: Webmaster